Absage mit Nachspiel
Oberursel. Das für gestern Abend angesetzte Spiel der Fußball-BOL Frankfurt/West,
1. FC 04 YB Oberursel – FC Kalbach ist ausgefallen. Die Absage könnte für die „Orscheler“ allerdings ein empfindliches Nachspiel haben.

Die Stadt Oberursel, so die Version der Gastgeber, die von Sportlichem Leiter René Gehringer der TZ zugeleitet wurde, habe die Stierstädter Heide gesperrt. Nachdem das Areal abgezogen war, habe sich der Platz als Kraterlandschaft präsentiert – eben unbespielbar! Die Partie wurde daraufhin für Mittwoch, 8. 11. (19.30) neu angesetzt.

Vor allem jedoch bei Oberursels Gegner FC Kalbach erregte die Absage Argwohn, da man doch um die derzeit lange Ausfallsliste der Oberurseler wisse. Kurz darauf war Bezirksrechtswart Thorsten Bastian (Rockenberg) in Kenntnis gesetzt. Der setzte sich ins Auto – Ziel Stierstädter Heide. Dort erblickte er einen bestens bespielbaren Rasenplatz, auf dem zudem Jugendliche trainierten. Daraufhin hat Bastian gegen Oberursel ein Verfahren wegen Nichtantretens eingeleitet und lädt für Dienstag, 31. Oktober (18.30 Uhr), zur Bezirksrechtsausschuss-sitzung ins „Return“ (Oberursel) ein. (gg)

Fenster schließen