Belters "Germanen" auswärts zahnlos
Jahresrückblick Bezirksoberliga Frankfurt West Frankfurt. Das hat fast schon Tradition! Mit dem Ausgang an der Tabellenspitze haben die sechs "Friedberger" Clubs, die in der Fußball-Bezirksoberliga Frankfurt/West vertreten sind, auch in diesem Jahr nichts zu tun. Der FV Bad Vilbel II ist als Tabellensiebter zur Jahreswende noch am besten aus diesem Sextett platziert - allerdings bereits mit 16 Zählern Rückstand auf Spitzenreiter SG Ober-Erlenbach und auch schon mit 12 Punkten weniger als der auf Relegationsplatz 2 überwinternde Neuling FC Kalbach.

Somit konzentriert sich aus "Wetterauer" Sicht alles auf die vermutlichen drei Abstiegsplätze, auf denen mit dem schon abgeschlagenen SV Bruchenbrücken und Nachbar Germania Ockstadt zwei heimische Clubs, zusammen mit dem FSV Hellas/GSU, dem am Saisonende - sofern er sie denn hat - 12 Punkte (wegen fehlender Jugendmannschaften und Rückzugs der Reserve) abgezogen werden. Die übrigen Friedberger Clubs sind allesamt und wie an einer Kette aufgezogen von Rang sieben bis zehn platziert, darunter als erfreulicher Achter der letztjährige Friedberger Bezirksliga-Meister SV Nieder-Wöllstadt, der sich nach holprigem Start immer besser gemacht hat - nicht zuletzt auch dank der Treffsicherheit von Goalgetter Christian Adler, der mit bislang 16 Einschüssen nur noch von Sebastian Spisla (FC Kalbach/ 17) knapp überboten wird.

Heimstärkstes Team der bisherigen Runde ist Landesliga-Absteiger SG Ober-Erlenbach. Die Mannschaft von Michael Deuerling setzte ihre zehn Partien im heimischen Sportpark Wingert in optimale 30 Punkte um und stellt zugleich mit nur fünf erhaltenen Gegentreffern auch die stabilste Heimabwehr. Alle übrigen 15 Teams erlitten daheim bereits die eine oder andere Niederlage - der SV Bruchenbrücken mit deren acht bislang die meisten!

Dass dem SV Germania Ockstadt im Rennen um den Klassenerhalt noch nicht sämtliche Felle davongeschwommen sind, verdankt er seiner durchaus prächtigen Heimbilanz (nur eine Niederlage in sechs Heimspielen), während Stephan Belters "Germanen" in der Fremde das harmloseste Team der Liga bilden (nur zwei von möglichen 33 Punkten!) und sogar noch hinter Hellas/GSU, EFC Kronberg und SV Bruchenbrücken rangieren.

Sieben der 16 Mannschaften umfassenden Spielklasse bieten ihren Fans bislang "Fußball verkehrt": Man punktet daheim weniger erfolgreich als in der Fremde. Das gilt für den die Friedberger Derbytabelle anführenden SC Dortelweil (11 Heimzähler, aber 15 in Auswärtsspielen) ebenso wie für den FSV Steinbach (9/13), den KSV Klein-Karben II (11/12), den FSV Hellas/ GSU Frankfurt (3/6), SV Nieder-Wöllstadt (12/14), die SGK Bad Homburg (16/18) und ganz besonders für den 1. FC-TSG Königstein (11/20), der das beste Auswärtsteam stellt und in zehn Auswärtspartien nur fünf Gegentreffer zuließ.

Weitere statistische Werte: kein Team gewann seine Spiele so häufig "zu null" wie die SG Ober-Erlenbach (neun Mal), gefolgt von 1. FC-TSG Königstein (8), FC Kalbach (5), KSV Klein-Karben II (4), FV Bad Vilbel II (4), Umut Cityspor (4) und SC Dortelweil (4). Der FSV Hellas/GSU Frankfurt schoss in zehn Spielen kein Tor. In dieser Hinsicht ist man "trauriger Spitzenreiter", gefolgt vom SV Bruchenbrücken (9), SC Dortelweil (7) und SV Germania Ockstadt (7). Der Tabellenzweite FC Kalbach ist das einzige Team des 16er-Feldes, das in bislang allen Spielen zumindest ein Mal ins gegnerische Tor traf. Herbstmeister SG Ober-Erlenbach, Usinger TSG, SGK Bad Homburg und Umut Cityspor blieben je ein Mal ohne Torerfolg.


Zwischenstand

  1.  SG O.-Erlenbach    14-2-2   39:13   44
  2.  FC Kalbach            12-4-2   62:18   40
  3.  SGK Bad Homb.     10-4-4   55:29   34
  4.  FC-TSG Kö'stein     10-1-6   31:15   31
  5.  Umut Cityspor         9-3-6   58:34   30
  6.  Usinger TSG            9-2-7   43:32   29
  7.  FV Bad Vilbel II        9-1-8   50:39   28
  8.  SV Nd.-Wöllstadt     7-5-6   44:23   26
  9.  SC Dortelweil          7-5-6   28:29   26
10.  KSV K.-Karben II     7-2-8   26:22   23
11.  Vikt. Preußen          7-2-9   39:47   23
12.  FSV Steinbach        7-1-10  25:42   22
13.  EFC Kronberg         5-3-10  38:45  18
14.  Germ. Ockstadt      4-3-10  21:36  15
15.  FSV Hellas/GSU      3-0-15  16:121  9
16.  Bruchenbrücken     2-2-13  27:57    8

Torjäger - Top 50
  1. Sebastian Spisla (FC Kalbach)       17
  2. Christian Adler (SV N.-Wöllst.)       16
  3. Stefan Czwak (SGK Bad Homb.)    15
  4. Durmus Dogan (Umut Cityspor)    14
  5. Artus Rissling (FC Kalbach)           13
  6. Enrico La Medica (SG O.-Erlenb.)  12
  6. Mohamed Maach (Bad Vilbel II)    12
  6. Mohamed Chefchaoui (SGK)         12
  6. Toy (Umut Cityspor Frankfurt)      12
10. Cüneyt Gündogdu (Umut City)     11
10. Andreas Lauf (SGK Bad Hombg.) 11
10. Hasan Öztürk (Vikt. Preußen)      11
13. F. Nickel (Vikt. Preußen)              10
13. Pagliaro (FSV Steinbach)             10
15. Wiegand (SV Nd.-Wöllstadt)         9
15. R. Zschieschang (SGK)                  9
15. Hakan Kilic (SC Dortelweil)           9
18. Biskup (SG Ober-Erlenbach)         8
18. Colak (FC Kalbach)                       8
18. Sahin (Vikt. Preußen)                    8
18. Bausch (Usinger TSG)                   8
22. Akyüz (SV Bruchenbrücken)          7
22. Stravs (Usinger TSG)                    7
22. Kocatürk (Klein-Karben II)            7
22. Hakan Belge (SV Nd.-Wöllstadt)   7
22. Hoffmann (EFC Kronberg)             7
22. Gebhardt (EFC Kronberg)             7
22. Forciniti (FC Kalbach)                    7
22. Jens Linde (Germ. Ockstadt)        7
30. Al Dabat (FV Bad Vilbel II)            6
30. Sejdovic (FV Bad Vilbel II)            6
30. Gawlik (EFC Kronberg)                 6
30. Pingel (FSV Steinbach)                 6
30. Möller (SV Nd.-Wöllstadt)             6
30. Kilic (Umut Cityspor)                     6
30. Soldo (1. FC-TSG Königstein)       6
30. Riess (SV Bruchenbrücken)          6
30. Kütt (Usinger TSG)                       6
30. Barth (Usinger TSG)                     6
40. Nkane (1. FC-TSG Königstein)      5
40. Marinkovic (Umut Cityspor)          5
40. Hammer (SV Bruchenbrücken)     5
40. Schütz (Germ. Ockstadt)             5
40. Sulejmani (SC Dortelweil)            5
40. Ghazanfari (FC Kalbach)              5
46. Thelen (SG Ober-Erlenbach)        4
46. Heile (Germ. Ockstadt)                4
46. Bunzel (SC Dortelweil)                 4
46. Cofie (EFC Kronberg)                   4
46. Homm (EFC Kronberg)                 4
46. Istuk (FV Bad Vilbel II)                 4
46. Brinkert (1. FC-TSG Königstein)   4
46. Linhart (SV Bruchenbrücken)       4


(Artikel von Wolfgang Bardong)

Fenster schließen